Online-Fortbildungen

Das Lungen-Mikrobiom und sein möglicher Einfluss auf die Rindergrippe

Anerkennung: 1 ATF-Stunde

Mikrobielle Besiedlungen finden sich in und auf vielen Körperregionen, w.z.B. der Haut, dem Mund, der Lunge und dem Darm. Jedoch findet diese in der veterinärmedizinischen Praxis noch zu wenig Beachtung. Die Zusammensetzung und Stabilität des Schleimhaut-Mikrobioms jedes Individuums wird durch externe und interne Faktoren beeinträchtigt. Diese Online-Fortbildung gibt einen kurzen Einblick über die vorhandenen Mikrobiome und deren Bedeutung für die Gesundheit. Zudem geht Prof. Dr. Dirk Werling der Frage nach, auf welche Weise das Lungenmikrobiom beeinflusst werden kann und wie es zu einem gesunden Respirationstrakt beiträgt, um beispielsweise Impfwirkungen zu verbessern. Risikofaktoren und –zeiten im Leben eines Kalbes können zur Instabilität des Mikrobioms führen, was das Auftreten von Rindergrippe besonders bei Jungtieren begünstigt.


Kurs starten